#19 / 24 Roxy Stern & Massud Rahnama

#19.1 Stummfilm

Eric Rino (Regie)

Ur-Ur-Enkel von Samuel Goldwyn, ist in L.A. geboren und aufgewachsen und arbeitet seit über zehn Jahren im Film- und Fernsehbereich. Seine Affinität zum Geschichtenerzählen, insbesondere zum Film, begann im Alter von sieben Jahren, als er sich in Stummfilme verliebte.

Während seiner Zeit an der High School in Pacific Hills erhielt er Auszeichnungen für das Fach Theater und wurde zum Präsidenten der Theatertruppe seiner Schule sowie zum Vizepräsidenten der kalifornischen Sektion der International Thespian Society gewählt.

2010 machte er seinen Bachelor-Abschluss am Pitzer College, wo er Medienwissenschaften und Studio-Kunst als Hauptfächer belegte.
Während dieser Zeit begann er mit seiner Arbeit in Film und Fernsehen. Seit seinem Abschluss hat Eric Rino an einer Vielzahl von Shows in verschiedenen Departments gearbeitet.

Im Jahr 2014 wurde sein Stummfilm “Pineapples”, bei dem er Regie führte und den er produzierte, im Silent Movie Theater in Los Angeles uraufgeführt. Im Oktober erlebte “Pineapples” seine Festivalpremiere auf dem San Jose Short Film Festival.

Im Jahr 2016 gründete Eric gemeinsam mit Roxana Stern die VAST – Vienna Academy of Storytellers, wo er Geschichten unterrichtet und entwickelt. Eric Rino arbeitet derzeit als Regisseur, Gaffer, Grip und Autor in Wien und Los Angeles.

Roxana Stern

Geboren und aufgewachsen in Wien, trat Roxana Stern bereits im Alter von 7 Jahren ins Bühnenlicht.
1997 übernahm ihre erste große Rolle als die deutschsprachige Erzählerin »Maus« in dem persischem Stück »Fräulein Schmetterling« im Rahmen des »Multikids« – Festival in Wien mit anschließender Tournee durch ganz Österreich.
Da sie auch leidenschaftlich gerne singt, probierte sie sich kurz darauf in der Oper »Orestie« im Wiener Konzerthaus als Chormitglied aus. Sie hatte so viel Spaß daran, dass Roxana kurz darauf in 2001 in der Kinderoper »Hilfe! Hilfe! Die Globolinks« im Schönbrunner Schlosstheater auftrat.

Von 2002 bis 2005 trat Roxana das erste Mal vor die Kamera und war als Darstellerin und Moderatorin in der ORF – Produktion »KIDS4KIDS« und »ConfettiTV« zu sehen. 2012 beschloss sie, auch die Welt hinter der Bühne bzw. der Kamera kennen zu lernen und war, neben ihrem Studium in Film und in Schauspiel, bei der nunmehrigen DSCHUNGEL WIEN Leiterin Corinne Eckenstein in mehreren Produktionen als Schauspielerin,, Regieassistentin und Produktionsleitung involviert. »BOYS DON’T CRY« und »Wenn (m)ein Herz lauter brüllt« waren einige dieser Produktionen. Darüber hinaus wurde ihr filmisches Erstlingswerk »HOW TO CARRY A PACKAGE« bei diversesten Film Festivals, unter anderem dem »International Student Film Festival Hollywood« und »Filofest« in Slowenien, in der Kategorie »Best foreign Language Drama« nominiert und aufgeführt. Für diesen Kurzfilm verfasste Roxana Drehbuch, führte Regie, machte den Schnitt und mimte die Hauptdarstellerin.

Ein Kurzfilm dessen Thema ihr sehr am Herzen liegt. Es handelt vom Verlust geliebter Menschen während des Arabischen Frühlings und den Umgang bzw. die Auswirkungen solch eines Verlustes.

Nachdem Roxana im Sommer 2015 gemeinsam mit Eric Rino das Drehbuch zum Kurzfilm »Mis’TIC« schrieb und unter seiner Regie dann darin die weibliche Hauptrolle spielte, gewannen sie für dieses Projekt nach der Fertigstellung in 2017 mehrere internationale Preise. Kurz darauf zog sie für ein Jahr nach L.A., um dort Englisch als auch Medien & Kunst zu studieren und wirkte als Schauspielerin bei mehreren Filmen – wie »NO WAY BACK«, eine AFI Produktion unter der Regie von Michael Konshaug, (Student Emmy nominiert) – sowie am Theater mit. Weitere Erfolge folgten als Schauspielerin im international ausgezeichneten Film »Teheran Taboo« von Ali Soozandeh, welcher im Rennen für die Nominierung des Auslandsoscars 2018 war.

Derzeit arbeit Roxana als Schauspielerin, Sprecherin und Filmemacherin in Europa.

Massud Rahnama

  • Geboren in Teheran (Iran)
  • Studium Schauspiel und Regie, University of Dramatic Arts/Teheran
  • Ausbildung an der Ecole Internationale de Mime e Mimodrame bei Marcel Marceau/Paris
  • Seit 1983 in Österreich

Massud Rahnama steht seit seinem 8. Lebensjahr auf der Bühne. Beginnend mit der persischen Commedia dell’arte entwickelte er sich vom Bühnenschauspieler hin zu verschiedensten Fernsehrollen. Eine seiner bekanntesten Rollen im Iran war die des Saddam Hussein in den iranischen Satire-Programmen “Saddams Reisen” und “Economy Program”.

In Österreich konnte er an seine Erfolge anknüpfen, spielte Hauptrollen im Theater und wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen mit. Große Erfolge feierte er mit der Produktion “Diktator”, als Charlie Chaplin und Adolf Hitler unter der Regie von Stephan Rabl. Weitere Meilensteine seiner Karriere waren seine Hauptrolle in “Dreck”, von Robert Schneider, und die Rolle des Franz Moor in “Die Räuber”, von Friedrich Schiller.

Über die Schauspielerei hinaus arbeitet Massud Rahnama als Regisseur, Autor und Dramaturge. Erfolgreich umgesetzte Produktionen sind “Khaschayar im Palast von Harun al-Raschid”, eine traditionelle persische Komödie, und “One-Man-Talkshow”, die in den USA geschrieben und erfolgreich aufgeführt wurde.

http://massud-rahnama.com/

DIGITAL ART EXIBITION